Skip to main content

(aktualisiert: mit Zugangsdaten) Dritter Online Sektionsabend am 6. Mai: „Selvaggio blu“ – Familien Trekking mit viel Tiefblick an Sardiniens Küste

Der „Wilde Blaue“ gilt als schwierigster Trek Italiens, aber auch als einer der schönsten der Welt. Schon die Logistik für vier Tage Selbstversorgung an der unzugänglichen Ostküste Sardiniens fordert heraus, erst recht mit zwei Familien. Der Einstieg lässt sich noch per Jeep erreichen, die Rückkehr ist nur per Schiff möglich. Ebenso übers Wasser erfolgt die tägliche Proviantlieferung, zu der allein 16 Liter Wasser gehören. Für die Übernachtung im „1000-Sterne-Hotel“ sind Schlafsack, Isomatte und Moskitonetz mitzuschleppen. Dazu kommt die Ausrüstung für Kletter- und Abseil-Stellen bis zum IV. Grad.

Dafür bot der „Selvaggio blu“ an Pfingsten 2019 unvergessliche Abenteuer für die Eltern wie für die „Kids“ im Alter von 9 bis 15 Jahren. Rund 50 Kilometer bei 5000 Höhenmetern waren zu bewältigen - zwischen traumhaften Buchten und steilen Felsen, über weglosen Karst, Steigbäume und durch Felslöcher, aber immer entlang des sagenhaft türkisblauen Meeres. Unser Referent Achim Noller hat außerdem viele aufregende Tiefblicke und erfrischende Bäder im Gepäck.

Der Zugang über https://youtu.be/856emjGNrwY wird am 6.Mai um kurz vor 20 Uhr freigeschaltet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.