Skip to main content

Natur & Umwelt - Gehölzpflege in den Hessigheimer Felsengärten

Am Samstag, 03.02.2018 fand turnusgemäß die jährliche Gehölzpflege in den Hessigheimer Felsengärten statt.

Das kleine, aber ökologisch hochwertige Naturschutzgebiet ist ein echtes Stück Wildnis inmitten der Weinberge und Felder. Die Felsengärten mit ihren Wänden, Türmen, Felsblöcken und der Schlucht bieten den Besuchern spannende Naturerlebnisse und Einblicke in den Lebensraum Fels.

Die Magerrasen gehören zu den wertvollsten und artenreichsten Lebensräumen des Naturschutzgebiets. Anders als die Felsbiotope sind diese Kulturbiotope erst durch die Nutzung als Schaf- und Ziegenweide entstanden. Im Laufe der Zeit entwickelten sich artenreiche Wiesen mit Wärme liebenden Kräutern: Echter Wundklee, Edel-Gamander, Zarter Lein, Gold-Distel, Kalk-Aster, Dost, Ästige Graslilie und viele mehr. Der Blütenreichtum lockt zahlreiche Schmetterlinge an, beispielsweise Schwalbenschwanz, Schachbrettfalter und Spanische Flagge. In den steinigen Rasen lebt die Zauneidechse von Insekten und anderen Kleintieren. Die Magerrasen und Hecken sind auch Lebensraum von Dorngrasmücke und Nachtigall.

Die offenen Flächen sollen erhalten und weiter entwickelt werden. Da die Beweidung der Magerrasen inzwischen aufgegeben wurde, müssen die Flächen regelmäßig gemäht werden. Die Bergwacht organisiert jeden Herbst eine große Biotoppflege, an der sich die Kletterer und die Jugendgruppe der DAV Sektion Ludwigsburg, die Gemeinde Hessigheim sowie weitere ehrenamtliche Helfer beteiligen. Gemäht werden die große und kleine Wiese Richtung Hessigheim, die Flächen oberhalb des Felsabsatzes sowie rechts und links des Wanderweges oberhalb der Felsen. Im Winter wird die Gehölzpflege durchgeführt: Hecken werden zurückgeschnitten und in den Magerrasen aufkommender Jungwuchs wird entfernt.

Helfer willkommen
Wer gerne mal mit anpacken und einen Beitrag zum Naturschutz leisten möchte, kann sich gerne bei uns melden. Helfer sind immer willkommen.