Wander-FIT März 2017

Eva und Beatrix, die beide aus der Gegend stammen, haben diese schöne Vorfrühlingswanderung rund um Rottenburg a. N. ausgeschrieben. Bei sonnigem Wetter kamen über 30 Wanderer zum Treffpunkt. Zuerst ging es zum Schadenweiler Hof, der Hochschule für Forstwirtschaft. Dann war die Weilerburg mit 555 m der Höhepunkt der Wanderung. Die Aussicht über das Katzenbachtal bis zur Balinger Alb und der große Grillplatz der DAV Sektion Rottenburg lohnen den Aufstieg. Die Wander-FIT Freunde der DAV OG Bietigheim zog es aber schon bald weiter, hinunter in Sieben-Täler. Der Weg führte zur Katzenbacher Ziegelhütte, dann an einer Karsthöhle und dem Schlossfelsen vorbei. Entlang des Katzenbachs wanderte die Gruppe bis zur Römerquelle in Bad Niedernau und durch den Kurpark in diesem Rottenburger Stadtteil. Nachdem der Neckar überquert war, ging es gemütlich das Neckartal entlang bis zu einem steilen Anstieg hinauf zum Wasserwerk Bronnbachquelle. Über die Straße nach Remmingsheim, an einem Bildstock vorbei gelangten die Wanderer dann zur Weggentalkirche. In Rottenburg war noch eine kurze Besichtigung der Stadtmauer organisiert. Dann flanierte die Gruppe am Neckar entlang mit den zahlreichen sonntäglichen Spaziergängern durch die Altstadt, um im Kaffeehaus Prinz Carl den Wandertag ausklingen zu lassen. ( Gaby Eckle )

Der Turm der Weilerburg wurde im Jahre 1873/74 vom Sülchgauer Altertumsverein als Sieges- und Minnesängerdenkmal errichtet, nachdem die Steine der Ruine 1624 zum Bau des Kapuzinerklosters in Rottenburg verwendet wurden.