Skip to main content

Bergsport in der Sektion Ludwigsburg in Corona Zeiten

Im Zuge der Lockerungen der Beschränkungen wegen des Coronavirus ergeben sich derzeit Neuerungen für den Bergsport. Dabei zeigt sich der Föderalismus von seiner unpraktischen Seite: Die Regelungen in Deutschland sind bei weitem nicht einheitlich. In vielen Bundesländern ist Individualsport in kleinen Gruppen im Freien wieder erlaubt. Bildungsangebote für Erwachsene bleiben aber oftmals noch verboten. Das bedeutet, dass neben unterschiedlichen Regelungen für Bundesländer (oder sogar Landkreise) auch unterschiedliche Bedingungen für unterschiedliche Sektionsangebote gelten.

Zusätzlich sollten die sportartspezifischen DAV-Empfehlungen beachtet werden. Wo möglich auf Fahrgemeinschaften von Personen aus unterschiedlichen Haushalten verzichten.

Wir bitten unsere Sektionsmitglieder sich bei Interesse an ausgeschriebenen Touren direkt mit dem jeweiligen Organisator in Verbindung zu setzen.


Sind Kursangebote wieder möglich?

Nach unserer derzeitigen Einschätzung nicht: Kursangebote könnten als Erwachsenenbildung eingestuft werden, die in vielen Bundesländern noch verboten ist. Zudem sind die Abstandsregelungen im Kursbetrieb oftmals kaum einzuhalten.

Momentan werden Leitlinien für die Wiederaufnahme von Kursen in Sektionen erarbeitet. An dieser Stelle wird informiert, sobald diese empfohlenen Vorgehensweisen für Sektionen zur Verfügung stehen. (Stand: 7.5.2020)



Wiederaufnahme von Touren in Sektionen

 Momentan werden Leitlinien für die Wiederaufnahme von Touren in Sektionen erarbeitet. An dieser Stelle wird informiert, sobald diese empfohlenen Vorgehensweisen für Sektionen zur Verfügung stehen. (Stand: 7.5.2020)


Individualsport vs. Mannschaftssport

Wo Sport in Kleingruppen wieder erlaubt ist, beziehen sich die Verordnungen meist auf den Individualsport im Freien ohne Kontakt in kleinen Gruppen.

Individualsport bedeutet nicht, dass Gruppen ausgeschlossen sind, sondern dass keine Mannschaftssportarten gemeint sind.
Wandern ist beispielsweise auch in einer Gruppe als Individualsport einzustufen.
Trotzdem müssen auch bei Individualsportarten in Gruppen die Regelungen zu Gruppengröße und -zusammensetzung beachtet werden.


Rahmenbedingungen Touren

Für Sektionstouren sind Regelungen und Vorgaben aus verschiedenen Bereichen zu beachten. Die Regeln unterscheiden sich je nach Bundesland (und zum Teil auch kleinflächiger). Die folgenden Punkte sollten bei der Planung von Touren beachtet werd

  • Kontaktbeschränkungen des Bundesministeriums für Gesundheit
  • Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für den Breiten- & Vereinssport mit Gruppengröße (allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung)
  • ggf. Bildung Fahrgemeinschaften 

Bei Touren außerhalb Deutschlands:

  • Reisewarnung/Grenzöffnung des Auswärtigen Amtes
  • Verordnung über Quarantänemaßnahmen nach Auslandsaufenthalten

Bei Mehrtagestouren

  • Öffnung der Gastronomie, Hotellerie und Hütten
  • geeignete Unterbringung der Teilnehmenden

Regelungen in den Bundesländern

Die o.g. grundsätzlichen Regeln (Mindestabstand, Hygienemaßnahmen, regionale Regeln) sind auch beim Sport in kleinen Gruppen jederzeit einzuhalten. 

Zusätzlich sollten die sportartspezifischen DAV-Empfehlungen beachtet werden. Wo möglich auf Fahrgemeinschaften von Personen aus unterschiedlichen Haushalten verzichten.

Infos zu den geltenden Verordnungen der Bundesländer gibt es unter den folgenden Links (Stand 12.5.2020). Bitte beachten: Zum Teil gelten für Sport in Vereinen andere Regelungen als für individuelles Training.