Alpinklettern am Säuling Ostgrat

 

Das verlängerte Wochenende Mitte Juni nutzten die beiden Gruppenleiter der Gruppe zur Erkundung der Touren rund um das Säulinghaus.  Am ersten Tag wurde direkt an den Aufstieg die Begehung des Ostgrats auf den Säuling angehängt. Gar kein so leichtes Unterfangen mit dem schweren Hüttenrucksack. Nach den ersten drei Seillängen im zweiten Schwierigkeitsgrad, welche wir seilfrei gehen konnten, kamen nicht schöne ca 7 Seillängen im Schwierigkeitsgrad bis 4. Die Schlüsselstelle der Tour, ein circa 5 m hoher Kamin kurz vor dem Gipfel entpuppte sich auch als die lustigste Stelle der Tour. Nach knapp 6 Stunden war das Säulinghaus erreicht. Am nächsten Morgen war eigentlich der Apostelgrat geplant. Aufgrund von  Baumfällarbeiten war der  Zugang zum Einstieg leider nicht möglich, so dass wir am zweiten Tag leider unverrichteter Dinge direkt absteigen mussten. 

Text und Bilder: Thomas Trenc