Alpinklettern in Oberammergau

 

Nachdem es in den Alpen immer noch sehr viel Schnee gab, entschlossen sich zwei Mitglieder der Gruppe Anfang Juni für eine Mehrsseillängentour in die Ammergauer Alpen zu fahren. Ziel war die Reindlkante in Oberammergau. Nach einer kurzen Nacht im Heck des Auto ging es bereits um 7 Uhr Richtung Einstieg, der gar nicht so leicht zu finden war.

 

Dafür entschädigten die ersten fünf Seillängen im Schwierigkeitsgrad bis 4. Der weitere Weg war gekennzeichnet durch Gelände im Schwierigkeitsgrad 2-3, welches zumeist frei begangen wurde. Gegen 10:30 Uhr war der Gipfel des Laberköpfl erreicht. Nach dem Abstieg gab es noch eine verdiente Belohnung im Eiscafe.

Text und Bilder: Thomas Trenc