Ortsgruppe Bietigheim - Wandermarathon 2018

Wandermarathon 2018 oder über den wundersamen Zuwachs einer Wandergruppe
(gestartet mit 24 Teilnehmern, zurückgekehrt mit 27 Teilnehmern - wie geht das???).

Das Wetter konnte nicht besser sein zur Marathonwanderung 2018 zu der Wolfgang Uttendorfer eingeladen hatte. 24 Mutige und 2 Hunde hatten Lust die Herausforderung zusammen anzunehmen. Neugierig gemacht durch unser DAV-Alpin Jahresheft waren unter den Teilnehmern auch viele neue Gesichter die unsere Gruppe bereicherten.
Wir trafen uns in Hohenhaslach am Parkplatz der Kelter, wo es Morgens um 7 Uhr doch noch ein bissle frisch war. 42 km bei 791 Hm hatte Wolfgang versprochen und wir waren alle bereit!!!
Nach einer kurzen Vorstellung und einem Gruppenfoto gings gut gelaunt Richtung Teufelsberg. Vorbei am jüdischen Friedhof zuerst mal zur Pfeifferhütte. Es kam heraus, dass Uwe Heute Geburtstag feierte. Wolfgang hatte Hochprozentiges zum aufheitern dabei und so beschlossen die Hartgesottenen, passend zum Getränk am Promilleweg auf Uwe anzustoßen und zusammen brachten wir ihm ein Geburtstagsständchen vom Feinsten, auch ein Ständchen als Dank für den edlen Spender war noch drin bevor es heiter und beschwingt weiter Richtung Sternenfels ging. Wir hatten einige Steigungen zu bewältigen, Leo, Simone`s Hund zog und keuchte was das Zeug hielt vor lauter Bewegungsdrang, das lag sicher daran, dass er uns noch nicht kannte. Anders Marcipan, Sibylles`s und Jens Hund, er war ja schon bei unserer Nachtwanderung dabei und dachte sicher als er uns sah - wieder die Verrückten, da tu ich lieber langsam.
Über den Brackenheimer Allmend und den Rittersprung erreichten wir, gerade richtig zum Kaffee, das Kiosk am Schloßberg in Sternenfels. Simones`s Mann erlöste hier Hund Leo von seiner Qual und trat mit ihm per Auto, das sie dort abgestellt hatten die Heimreise an. Ein Hund und ein Mensch fehlten uns nun, doch auch Uwe hatte eine Überraschung parat. Frau und Kinder empfingen ihn und uns mit Geburtstagsmuffins am Schloßberg. Nach Kaffee und Kuchen traten die 4 "Halbmarathonler" mit uns den Rückweg zurück nach Hohenhaslach an. So kam es dann, dass wir unsere Wandergruppe von 24 auf 27 Teilnehmer vergrößern konnten. Oberhalb vom Füllmenbacher Hof vorbei gings Richtung Baiselsberg bevor wir über den Nonnensessel nach ca 11 Stunden wieder Hohenhaslach erreichten. Ein Teil der Wanderer lies den Abend in der örtlichen Pizzeria bei italienischen Köstlichkeiten und guten Gesprächen ausklingen.
Ein herzliches Dankeschön an Wolfgang Uttendorfer für die hervorragende Planung. Die durchweg positiven Kommentare in der WanderFIT WhatsApp Gruppe sprechen für eine Fortsetzung der Marathonwanderung in 2019, wir freuen uns!!!!