Kletterwochenende in der Pfalz

Am vergangenen Wochenende besuchten wir zu fünft die Pfalz. Den Hochstein, Gräfenhausener Sommerfels und zu guter letzt den Teufelstisch. Trotz der recht kühnen Absicherungen konnten wir die meisten Routen souverän und sicher meistern. Der Sandstein lies sich bei den Temperaturen perfekt klettern. Am Hochstein konnten wir z.B. den Eichenriss 6- (Erstbegehung 1959) durchsteigen. Diese 25m Rissspur ist komplett clean. Also zum selbst absichern. Weitere Klassiker wie Dornenris 5, Hattrick 6, Solaris 6+ und Herbstwand 7- folgten.
Übernachtet haben wir gemeinsam im Naturfreundehaus Anweiler. Die einen im Zimmer und die anderen im Caddy. Die Unterkunft war super. Sehr freundliche Gastgeber und leckeres Essen und guter Wein. Damit ließen wir den Tag ausklingen.
Am zweiten Tag haben wir den Gräfenhausersommerfels besucht. Hier konnten wir auch einige 5er und 6er klettern teilweise auch mit Pfälzer E1 Bewertungen. Der Fels ist schön gelegen im Wald und man ist meist alleine. Danach gingen wir noch zum spektakulären Teufelstisch. Drei von uns haben den Durchstieg gewagt. Und alle drei schafften es auch und kamen heil wieder unten an.
Es war ein super Wochenende und es halt allen gefallen.