Skip to main content

Natur & Umwelt - Hessigheimer Felsengärten

Die Hessigheimer Felsengärten über dem Neckartal sind ein beliebtes Klettergebiet mit langer Tradition mitten im Naturschutzgebiet. Das kleine, aber ökologisch hochwertige Naturschutzgebiet ist ein echtes Stück Wildnis inmitten der Weinberge und Felder. Die Felsengärten mit ihren Wänden, Türmen, Felsblöcken und der Schlucht bieten den Besuchern spannende Naturerlebnisse und Einblicke in den Lebensraum Fels. 

Die Felsen haben eine interessante geologische Geschichte und bieten seltenen und geschützten Tieren und Pflanzen steinigen Lebensraum. Deshalb sind die Hessigheimer Felsengärten auch ein Natura 2000 Gebiet. Mehr Informationen hier.

Bisher konnten wir die Felsengärten als heimisches Klettergebiet erhalten. Umso mehr waren wir heute über die vielen Zigarettenstummel und den herumliegenden Müll verwundert. Damit wir auch weiterhin im Naturschutzgebiet dem Klettern nachgehen dürfen, bitten wir alle inständig um Müllvermeidung und Einhaltung der Kletterregeln. Uns ist durchaus bewusst, dass der Müll nicht nur von uns Kletterern stammt. 

Trotzdem möchten wir Euch alle bitten:

Packt mit an - jede kleine Maßnahme hilft unser Klettergebiet zu erhalten!

 

Kletterregelung
Klettern ist nur an den bestehenden Routen erlaubt. (vgl. Kletterführer Lenninger. Tal, 6. Aufl. 2003, S. 140–151)
An den frei stehenden Felstürmen darf an den talseitigen Wänden nicht geklettert werden.
Neue Haken dürfen nur in Absprache mit der Naturschutzbehörde angebracht werden. Neue Kletterrouten dürfen nicht angelegt werden.
Magnesia unbedingt sparsam verwenden.
Auf den Felsköpfen darf nicht gelagert werden.
Wegen Vogelbrut kurzfristig gesperrte Routen dürfen nicht beklettert werden. Beschilderung beachten.

Der DAV bittet außerdem um Beachtung folgender Punkte:
Umlenkhaken benutzen.
Steinschlag vermeiden.
Gesperrte Felssturzgebiete nicht betreten.
Lärm und Müll vermeiden.